SV Großaltdorf – Spvgg Hengstfeld 2:3
Torfolge: 0:1 Wiedmann, Marcel (6. Minute); 0:2 Walch, Daniel (42. Minute); 0:3 Becke, Robert (49. Minute); 1:3 Rößler, Johannes Marik (77. Minute); 2:3 Rößler, Johannes Marik (90.+4 Minute)

SSV Stimpfach – SV Großaltdorf 3:1
Die Hausherren starteten die Partie offensiv ausgerichtet und versuchten früh die Gäste anzulaufen und zu Fehlern zu zwingen. In den ersten zwanzig Minuten hatten die Gäste sichtlich Probleme mit dem Druck umzugehen. Mehrere gute Möglichkeiten ergaben sich um in Führung zu gehen, scheiterten entweder am Gästekeeper oder mangelnder Präzision. Ein Querpass vom rechten Flügel auf den einlaufenden Alexander Heidl fanddann den Weg ins Netz zum 1:0 Führungstreffer. Die Gäste profitierten immer wieder von Fehlpässen im SSV-Aufbauspiel und schalteten schnell auf Konter um. Die besten Chancen hatte Großaltdorf in den Schlussminuten der ersten Halbzeit. Ein Schuss aus zweiter Reihe, den nur noch der Querbalken klären konnte und verhinderte Schlimmeres. Durch wiederholte Unsportlichkeit dezimierten sich die Gäste zum Pausenpfiff. Nach dem Wechsel kam Großaltdorf drückend aus der Kabine auf den Platz. Durch einen verwandelten Strafstoß zum 1:1 brachte SV-Kapitän Patrick Wahl sein Team in Unterzahl wieder ran. Den fehlenden Mitspieler der Gäste wurde im Kollektiv durch viel Laufarbeit und Teamwork kompensiert. Nun waren es die Gäste,die früh versuchten zu Stören. Das wiederum ergab Lücken in der Hintermannschaft, die Patrick Stegmeier nach einem Querpass nutzte und wieder zur Führung einnetzte - 2:1. Nur wenige Minuten später rollte dem Gästekeeper ein Freistoß aus dem Halbfeld über die Handschuhe, direkt vor die Füße von Patrick Stegmeier der das Leder nur noch über die Linie schob.In der Schlussoffensive legten die Gäste nochmals das Tempo zu und setzten die Hausherren unter Druck. Zu einem Anschlusstreffer reichte es dann doch nicht mehr. Kurz vor Abpfiff dezimierten sich die Gäste nochmals durch eine Ampelkarte.

Stephan Henk (SSV Stimpfach)

SV Großaltdorf – SV Onolzheim 2:2
Kapitäne treffen zum Auftakt doppelt
Das erste Tor des Tages köpfte Patrick Wahl bereits nach 8 Minuten nach Flanke von Jeremias Gerullis. Die Antwort der Gäste lieferte Jan Stillhammer wenige Minuten später, als er nach einem Konter das 1:1 markierte. Der SV Onolzhheim nutzte daraufhin seine stärkste Phase im Spiel gegen inkonsequente Großaltdorfer und erzielte erneut durch Jan Stillhammer die Führung. Großaltdorf präsentierte nach der Halbzeitpause wieder besseren Fußball. Nach toller Kombination war es bei den Großaltdorfern wieder Kapitän Wahl, der wunderbar mit dem Außenrist den Gleichstand zum 2:2 schoss. Im Starkregen der Schlussphase kam keine der beiden Mannschaften mehr zwingend vor die Tore.

Bericht: Hannes Hofer

SV Großaltdorf – GSV Waldtann 0:2 (0:1)
Auch gegen den Tabellensiebten konnten die Gastgeber ihre miserable Torquote von nur 35 Saisontreffern nicht verbessern. Klarste Torchancen, darunter auch ein Foulelfmeter kurz vor Spielende, konnten einfach nicht verwertet werden. Die Gäste waren eigentlich nur im Ausnutzen ihrer Torgelegenheiten überlegen, Ralf Dörr erzielte den Führungstreffer in der 41. Minute, nachdem er einen durchgesteckten Pass mit einen unhaltbaren Flachschuss ins Eck abschließen konnte. Holger Barthelmeß entschied das Spiel kurz vor dem Spielende (86. Minute), mit einer Bogenlampe von der Seitenauslinie, die sich über den wiederum chancenlosen SVG-Torhüter ins lange Toreck senkte. Ansonsten stimmten Einsatz und spielerische Vorstellung beim SVG. In diesen Bereichen war man den Gästen aus Waldtann absolut ebenbürtig, nur aufgrund der katastophalen Abschluss-Schwäche vor dem Tor mussten man auch im letzten Saisonspiel die Punkte abgeben.

Bericht: Manfred Löw

ESV Crailsheim – SV Großaltdorf 3:2